Samstag, 28. Februar 2015

Falsche Freunde

In meiner Gymnasialzeit hatte ich einen Austauschlehrer aus Großbritannien. Manchmal warf der mit Kreide nach undisziplinierten Schülern und sagte dann etwas, was ich als "Mist" verstand. Erst später begriff ich, daß er "Missed" meinte. Jahrzehnte später lernte ich an einer Sprachschule in Frankreich, daß man so etwas einen "faux ami" nennt - einen falschen Freund. Etwas, was sich in einer Fremdsprache ganz ähnlich anhört, aber eine andere Bedeutung hat.

Ja, falsche Freunde erkennt man leider erst frühestens auf den zweiten Blick. Und wer behauptet, sie sofort zu erkennen, der macht sich etwas vor oder ist ein Lügner. Was ein echter Freund ist, das merkst Du erst, wenn es Dir schlecht geht. Alle anderen verdünnisieren sich dann nämlich.